Entdecken Sie bei uns die moderne E-Health-Welt

Entdecken Sie bei uns die moderne E-Health-Welt

E-Health ist Deutschlands führender Anbieter von Praxisverwaltungssoftware zur Anbindung an Telematik-Infrastruktur. Rund 30.000 Praxen, Krankenhäuser und Apotheken wurden von uns an die IT angebunden.

E-Health ist Deutschlands führender Anbieter von Praxisverwaltungssoftware zur Anbindung an Telematik-Infrastruktur. Rund 30.000 Praxen, Krankenhäuser und Apotheken wurden von uns an die IT angebunden.

PCS365 E-Health LEISTUNGEN

KBV-CHECK

Die KBV hat eine Richtlinie zur Datensicherheit der Praxis-IT erstellt. Wir bieten Ihnen den PraxisCheck, Datenschutz und Informationssicherheit.

Wir helfen Ihnen, die Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten und umzusetzen. Gerne führen wir den KBV-Check nach §75 mit unserem Datenschutzbeauftragen für Sie durch.

Patienten-Datenschutz-Gesetz

Mit dem „Patientendaten-Schutz-Gesetz“ werden digitale Angebote wie das E-Rezept oder die elektronische Patientenakte nutzbar – und sensible Gesundheitsdaten gleichzeitig sicher geschützt. Mit einer neuen, sicheren App können Versicherte E-Rezepte künftig in einer Apotheke ihrer Wahl einlösen. Facharzt-Überweisungen lassen sich digital übermitteln. Und Patienten bekommen ein Recht darauf, dass der Arzt ihre elektronische Patientenakte (ePA) befüllt. Darin lassen sich seit 2022 auch der Impfausweis, der Mutterpass, das gelbe U-Heft für Kinder und das Zahn-Bonusheft speichern.

Das E-Rezept

Mit dem am 20. Oktober 2020 in Kraft getretenen „Gesetz zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur (Patientendaten-Schutz-Gesetz –PDSG)“ tritt die verpflichtende Einführung des E-Rezepts bei der Verordnung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ab dem 1. Januar 2022 in Kraft.

Für die Übermittlung des E-Rezepts wird die sichere Telematikinfrastruktur (TI) im Gesundheitswesen verwendet. Die TI ist das sichere Informations- und Kommunikationsnetz im Gesundheitswesen, das Praxen, Krankenhäuser, Apotheken und weitere Leistungserbringereinrichtungen im Gesundheitswesen sicher miteinander verbindet, so dass die an der Versorgung Beteiligten sicherer miteinander kommunizieren können.
Damit die Behandlung mit Arzneimitteln sicherer wird, Abläufe in den Krankenhäusern, der Arztpraxis und der Apotheke vereinfacht werden und auch die Zettelwirtschaft im Gesundheitswesen aufhört, wird ab dem 1. Januar 2022 das E-Rezept eingeführt.

Wenn der Patient z.B. sich per Videosprechstunde ärztlich beraten lässt, ist die Möglichkeit zur Ausstellung elektronischer Rezepte unverzichtbar. Auch bei „normalen“ Arztbesuchen erhält man künftig ein E-Rezept.

Patientendaten-Schutz-Gesetz-Checkliste

Folgende Kriterien sollten in Ihrer Apotheke, Praxis, Zahnarztpraxis oder in Ihrem Krankenhaus erfüllt werden, damit Ihre Dienstleistung Patientendaten-Schutz-Gesetz konform bleibt.

  • Sichere Firewall
  • Telematikinfrastruktur
  • SMB-C
  • EHBA

WIR BINDEN SIE AN DIE TELEMATIK INFRASTRUKTUR AN

Telematik Förderung beantragen

Die Grundlage für die Implementierung der Telematikinfrastruktur bildet das E-Health-Gesetz. Ziel dieses Gesetzes ist es, die Effizienz, Qualität und Transparenz in der Patientenversorgung zu steigern. Durch das E-Health-Gesetz wurden nicht nur zukünftige Anwendungen der TI festgelegt, sondern auch ein zeitlicher Rahmen für die flächendeckende Einführung der Telematikinfrastruktur in Deutschland definiert.
Die Spitzenorganisationen der Leistungserbringer und die Krankenkassen haben hierzu Finanzierungsvereinbarungen geschlossen.

Unsere TI-Komponenten

  • Konnektor
  • Kartenterminal
  • EHBA
  • SMC-B
  • RZ-Konnektor
  • KIM

Unser Service

  • Beratung
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Qualifiziertes Personal
  • Schnelle Installation
  • Planung und Prüfung
  • Alles aus einer Hand

SO PROFITIEREN SIE ALS ARZT

Folgende Förderungen für Ärzte wurden vereinbart:

  • Erstattung E-Health Konnektor (mit Funktion für qualifizierte elektronische Signatur, VSDM, NFDM, eMP) / inkl. eines E-Health Kartenterminals
  • Erstattung weiteres stationäres Kartenterminal (in Abhängigkeit der beschäftigten Ärzte)
  • Erstattung weiterer stationärer Kartenterminals im Zuge von NFDM und eMP
  • Erstattung für mobiles Kartenterminal
  • Erstattung für Praxisausweis (SMC-B)
  • Erstattung für elektronischen Heilberufsausweis (eHBA)

SO PROFITIEREN SIE ALS ZAHNARZT

Förderung Anschluss an die TI

Folgende Förderungen für Zahnärzte wurden vereinbart:

  • Erstattungsbetrag ePA-Konnektor (mit Funktion für qualifizierte elektronische Signatur, VSDM, NFDM, eMP und ePA) zzgl. einem E-Health Kartenterminal
  • Erstattungsbetrag eines weiteren stationären E-Health Kartenterminals je Standort, wenn ein ePA fähiger Konnektor genutzt wird
  • Erstattungsbetrag für mobiles Kartenterminal
  • Erstattungsbetrag für Praxisausweis (SMC-B)
  • Erstattungsbetrag für eHBA

Weitere Informationen zu den Pauschalen-Vereinbarungen finden Sie hier auf der Seite der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung.